• Herzblut und Leidenschaft
  • Freude pur
  • Fußballfeeling pur beim Copa Maresme in Spanien 2017
  • 1
  • 2
  • 3
  • Klarer 4:2-Sieg der Löwen im Hunsrück
    Read More
  • Erfolgreicher Start der B1-Jugend nach der Winterpause
    Read More
  • D2-Jugend qualifiziert sich für HKM-Finale
    Read More
  • Fulminanter Turniersieg der D-Jugend  
    Read More
  • Sanitätstaschen der Sayner Schloss-Apotheke
    Read More
  • SC Bendorf-Sayn übt sich im guten Schnitt
    Read More
  • Ballzauber und Torregen bei den jungen Löwen
    Read More
  • Torjubel hallt durch die Adventszeit
    Read More
  • Die D2-Jugend zaubert in der WRG Halle
    Read More
load more hold SHIFT key to load all load all

Erfolgreicher Start der B1-Jugend nach der Winterpause

Leistungsklasse: SC Bendorf-Sayn – JSG Spay  4 : 1  (0 : 1)

Gut aus den Startlöchern gekommen ist die B1-Jugend des SC Bendorf-Sayn bei der Fortsetzung der Saison 2017/18 der Leistungsklasse Koblenz nach der Winterpause.
Parallel zur Hallenrunde, in der sich das Team wieder einmal für die Finalrunde der Hallenkreismeisterschaft des Kreises Koblenz qualifizierte, hatte Trainer Charly Zengin für die bereits ab Ende begonnene Vorbereitungsphase einige Spiele gegen höherklassige Gegner, überwiegend aus der Bezirksliga Ost, vereinbart. Niederlagen bei der Spvgg EGV Wirges II und der JSG Asbach standen hierbei Siege gegen den SSV Heimbach-Weis und den FSV Lahnstein gegenüber.
Nach dieser intensiven Vorbereitungsphase begann nach der witterungsbedingten Absage eines Spiels in der Vorwoche am Samstag wieder das Tagesgeschäft in der Leistungsklasse Koblenz.  Mit der JSG Spay gastierte das in  der Tabelle unmittelbar vor dem SC Bendorf-Sayn platzierte Team auf dem Kunstrasenplatz in der Sayntalarena. Nach einer kurzen Abtastpase zu Beginn der Partie übernahmen die Einheimischen schnell das Zepter. Die von Trainer Zengin vorgegebene und im Training eingeübte Vorwärtsverteidigung, ausgehend von einem wieder mit überragender Einstellung agierenden und auch lautstark dirigierenden Kapitän, Philipp Barth, führte zu vielen Ballgewinnen noch in der gegnerischen Hälfte. Durch das schnelle Zuspiel und das Hineinstoßen in die Spitze resultierten die ersten Chancen. Alexander Schmidt, zunächst mit einem Kopfball nach schöner Flanke von Anil Zengin und wenige Minuten mit einem Kracher von der Strafraumgrenze, traf in beiden Situationen nur das Aluminium des gegnerischen Tores. Nur vereinzelt gelang den Gästen eine Befreiung nach vorne. Mit flüssigen Ballstafetten lief die Kugel durch die Bendorf-Sayner Reihen. Weitere Torchancen waren die Folge dieser deutlichen Feldüberlegenheit, wurden jedoch – wie leider im bisherigen Saisonverlauf schon oft zu verzeichnen – allesamt nicht genutzt. Und wenn du die Dinger vorne nicht machst, dann bekommst du hinten einen rein. Diese Fußballweisheit bewahrheitete sich wieder einmal auch in dieser Begegnung. Nach einem wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff den Gästen zugesprochenen Eckstoß nutzte ein Akteur die Unordnung in der Bendorf-Sayner Abwehrreihe, stocherte den Ball ins Netz und stellte damit den Spielverlauf auf den Kopf.
Den Willen, diese Partie noch zu drehen, sah man nach dem Seitenwechsel jedem einzelnen Bendorf-Sayner Akteur an. Zu dem spielerischen Moment kamen jetzt Kampf, Leidenschaft und Mentalität dazu. Bereits nach wenigen Minuten erzielte Ibo Aydin mit einer herrlichen Bogenlampe über den Keeper hinweg den hochverdienten Ausgleich. Angriff auf Angriff, resultierend aus ansehnlichen Kombinationen, rollte jetzt weiter in Richtung Gästetor. Die Männer aus Spay, die nur noch selten Entlastung nach vorne fanden, wurden regelrecht eingeschnürt. Mit einem fulminanten Weitschuss aus 25 Metern Entfernung, der kurz vor dem Einschlag seine Flugbahn änderte, erzielte Alexander Schmidt den vielumjubelten Führungstreffer. Wenige Minuten später erhöhte er nach feinem Pass durch Michael Müller von der rechten Seite auf 3:1. Aslan Özüpek setzte noch einen drauf und traf ebenfalls mit Weitschuss zum 4:1-Endstand.
Trainer Charly Zengin zeigte sich nach der Partie entsprechend zufrieden: „Meine Mannschaft hat mich heute voll überzeugt und die Spielidee hervorragend umgesetzt. Auf einen unverdienten Rückstand haben wir die richtige Antwort gefunden und mit toller Einstellung die Partie noch gedreht.“
Am kommenden Samstag, 17.03.18, 16.45 Uhr, steht ein weiteres Heimspiel gegen die JSG Niederwerth auf dem Programm. 


Gerz-IT