• Herzblut und Leidenschaft
  • Freude pur
  • Fußballfeeling pur beim Copa Maresme in Spanien 2017
  • 1
  • 2
  • 3
  • Klarer 4:2-Sieg der Löwen im Hunsrück
    Read More
  • Erfolgreicher Start der B1-Jugend nach der Winterpause
    Read More
  • D2-Jugend qualifiziert sich für HKM-Finale
    Read More
  • Fulminanter Turniersieg der D-Jugend  
    Read More
  • Sanitätstaschen der Sayner Schloss-Apotheke
    Read More
  • SC Bendorf-Sayn übt sich im guten Schnitt
    Read More
  • Ballzauber und Torregen bei den jungen Löwen
    Read More
  • Torjubel hallt durch die Adventszeit
    Read More
  • Die D2-Jugend zaubert in der WRG Halle
    Read More
load more hold SHIFT key to load all load all

D2-Jugend qualifiziert sich für HKM-Finale

Jährlich wird die Hallenkreismeisterschaft (HKM) ausgespielt. Hier sind alle Teams unabhängig von deren Spielklasse vertreten. In spannenden Turnieren wird um den Titel des Hallenkreismeisters gespielt. Bereits in der ersten Runde konnte sich die D2-Jugend des SC Bendorf-Sayn auszeichnen und als Tabellenzweiter ins Halbfinale einsteigen. Dieses wurde am Wochenende ausgetragen.
In vier spannenden Spielen traf der 2006er Jahrgang auf die 2005er Jahrgänge. Der Ablauf der Spiele lies das Team erst gegen die Favoriten antreten. Gegen den Bezirksligisten RW Koblenz erkämpfte sich das junge Team ein 1:1 Unentschieden und lies noch einige gute Torchancen ungenutzt. Im zweiten Spiel musste man sich 0:1 gegen Rübenach geschlagen geben. In den beiden verbleibenden Spielen gegen Vallendar und Arzheim wurden die Löwen ihrer Favoritenrolle mit 2:0 und 4:0 gerecht. Aufgrund der besseren Tordifferenz nimmt das junge Team aufgrund der besseren Tordifferenz den zweiten Platz vor Rot-Weiß Koblenz ein und qualifiziert sich hinter den ungeschlagenen Rübenachern im zweiten Jahr in Folge für das Finale der Hallenkreismeisterschaften.
Die temporeichen Spiele mit angriffsfreudigem Offensivfußball bestritten an diesem Tag im Tor Philip Morsch, in der Verteidigung Jan Schmitt und Tristan Descourviere. Das laufstarke Mittelfeld setzte sich aus Almedin Draganovic, Ben Kirstein, Djibril Diallo und Muhamedisa Ilbey zusammen. Im Sturm brachten die schusssicheren Alexander Kretz, Dominik Kurz und Kerim Aydin den gegnerischen Strafraum regelmäßig zum brennen. Das Trainerteam Yannick Kurz und Oliver Schmitt strahlte vor Begeisterung.
Trainiert wird in der D-Jugend in vier Teams jeden Wochentag bis auf Freitag jeweils ab 17 Uhr in der SayntalArena.


Gerz-IT